Aktuelles

Aktualisierung 29.09.22

Brief der Ministerin Frau Feller wurde Ihnen über Iserv zugestellt.

Aktualisierung 05.09.22

Der Förderverein lädt zur Mitgliederversammlung am 19.09.22 ein.

Aktualisierung 15.08.22

Der Unterricht endet am Dienstag, den 16.08.22 um 11:35 Uhr. s. Zettel im Hausaufgabenheft.

OGGS und Randstunde sind wie gewohnt für die Kinder da, die Lehrerinnen unterstützen dort die Betreuung. Sollten Sie Probleme mit der Betreuung haben, dann sprechen Sie uns bitte an, wir finden sicher eine Lösung.

Die Klassenzimmer sind sehr aufgeheizt und wir kriegen keine kühle Nachtluft ins Gebäude. Erschwerend kommen die Luftaustauschgeräte hinzu, die permanent die heiße Luft ins Klassenzimmer pumpen.

Ich hoffe, dass sich die große Hitze, nach den erwarteten Gewittern, verabschiedet.

Aktualisierung 09.08.22

Allen Kindern morgen einen guten Start ins neue Schuljahr! Wir freuen uns auf Euch!

Wir bitten die Kinder vor dem Start einmal zu testen. Eine Testpflicht gibt es nicht.

Aktualisierung 03.08.22

Liebe Eltern der neuen Erstklässler,

das Wetter meint es gut mit uns, so dass die beiden Einschulungen am Donnerstag draußen auf dem Pausenhof stattfinden können. Damit sind uns auch weitere Verwandte und Freunde zur Einschulungsfeier herzlich willkommen.

Aktualisierung 28.06.22

Aktualisierung 24.06.22

Heute Morgen fand der Hausmeister an unserem neuen Spielehäuschen sichtbare Brandschäden, eine mutwillige Zerstörung des Schlosses ( es wurde versucht aufzubrechen) und ein mit Feuerzeugen in das Holz eingebranntes Hakenkreuz. (Beim letzten Mal war es mit Kreide aufgemalt.) Wenn das Häuschen brennt, dann brennt auch der dortige Baumbestand.

Bitte halten Sie als Marienfelder die Augen auf und melden Sie Personen nach 20 Uhr dem Ordnungsamt bzw. gleich der Polizei. Es ist im Interesse unserer Kinder! Danke für Ihre Mithilfe und schöne Ferien!!!

Daniela Rauh- Schulleitung

Aktualisierung 20.06.22

Frau Rauh ist zurück an der Marienschule. Auch über Iserv und Telefon ist die Schulleitung wieder erreichbar.

Aktualisierung 18.05.22

Alle Jahre wieder…
Auch in diesem Sommer hat sich der Eichenprozessionsspinner wieder auf unserem Schulhof breit gemacht. Unsere Bäume werden regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf müssen Teile oder der gesamte Schulhof gesperrt werden, bis die Nester mit Spezialgeräten vernichtet werden.

Aktualisierung 13.05.22

Terminerinnerung: Elternabend für unsere neuen Mitglieder der Schulfamilie (Lernnfänger Sj 22/23) am 08.02.22 in der Turnhalle der Marienschule
Einladungen sind versendet!

Online-Anmeldung für die Ferienbetreuung der OGGS: hier

Aktualisierung 09.05.22

An der Marienschule werden aktuell die Lüftungsgeräte in alle Klassenräume eingebaut.

Aktualisierung 24.03.22

Der neue Newsletter ist online (Eltern, Elternbriefe) und über IServ versendet.

Den Newsletter gibt es nun seit einigen Monaten. Über eine Rückmeldung, ob es den Newsletter weiterhin geben soll oder welche Informationen Sie vermissen, würde ich mich freuen.

Daniela Rauh-Schulleitung

Aktualisierung 20.03.22

Der deutsche Bundestag hat über Änderungen des Infektionsschutzgesetzes entschieden.

Dies gilt für die Schulen in NRW:

  1. Maskenpflicht an den Schulen
    Bis Samstag 2. April 22 gilt eine Pflicht zum Tragen einer Maske in allen Innenräumen der Schule. Danach endet diese Pflicht.
    In der Woche vor den Osterferien bleibt es allen SchülerInnen und in Schulen tätigen Personen unbenommen , freiwillig im Schulgebäude eine Maske zu tragen.
  2. Fortsetzung schulischer Testungen
    Bis zum letzten Schultag vor den Osterferien, also dem 08.04.22 werden die schulischen Testungen in der derzeitigen Form fortgesetzt.
    Das anlasslose Testen wird nach den Osterferien nicht wiederaufgenommen, sofern es bis dahin keine unerwartete kritische Entwicklung des Infektionsgeschehens gibt.

    Bitte denken Sie daran bis zu den Osterferien Ihr Kind 3x die Woche ( Mo, Mi, Fr) zu testen. Tests werden wöchentlich an die SchülerInnen ausgegeben.

Aktualisierung 16.03.22

Wieder Schäden durch Vandalismus am späten Nachmittag oder Abend.

Nachdem erst vor wenigen Wochen Bäume auf unserem tollen Schulhof mutwillig zerstört wurden, fanden wir heute weitere Schäden. Eine Außenlampe und die Überdachung wurden mit Absicht eingeschlagen. Besonders ärgerlich ist der Vandalismus bereits in unserem neu gebauten Spielehäuschen. Es ist noch nicht einmal fertig und wurde schon mit rechtsextremen Zeichen beschmiert. Ich bitte Sie, liebe Eltern, haben auch Sie ein Auge auf unseren Schulhof, wenn Sie außerhalb der Schulzeiten vorbeilaufen und rufen Sie bei Verdacht auch das Ordnungsamt an.

Die Schule hat nun auch Anzeige gegen Unbekannt gestellt.

Aktualisierung 21.02.22

Der neue Newsletter ist online ( s. Rubrik Eltern, Elternbriefe) und über IServ an Sie versendet.

Aktualisierung 18.02.22

Liebe Eltern,

Umstellung des Corona-Testverfahrens ab dem 28.Februar 22

  • Wegfall der Pool- und Schnelltesttestungen in der Schule
  • Sie als Eltern testen montags, mittwochs und freitags vor dem Schulbesuch zu Hause  Ihr Kind
  • Hierfür bekommt ihr Kind am vorherigen Freitag 3 Selbsttests für die kommende Woche mit.
  • Ausnahme: vollständig geimpfte und genesene Kinder müssen nicht getestet werden
  • Sie als Eltern versichern einmalig die regelmäßige und ordnungsgemäße Vornahme der drei wöchentlichen Testungen zu Beginn des neuen Testverfahrens und geben Ihren Kindern bis zum 28. Februar 2022 eine entsprechende Bescheinigung für die Schule mit (wird Ihren Kindern durch die Klassenlehrerin ausgeteilt)

Einen Elternbrief der Schulministerin Yvonne Gebauer habe ich an Sie über Iserv weitergeleitet.

Aktualisierung 16.02.22

Kein Unterricht am Donnerstag (17.02.2022) – Sturm- und schwere Sturmböenwarnung

Wegen der Unwetter-Warnungen für Nordrhein-Westfalen hat das Land für den morgigen Donnerstag (17.02.) landesweiten Unterrichtsausfall angeordnet. Entsprechend wird morgen die Marienschule geschlossen sein und es wird keine Betreuung im offenen Ganztag stattfinden. Sollte das Unwetter über das genannte Datum andauern, werden wir Sie rechtzeitig informieren.

Aktualisierung 11.02.22

Liebe Eltern,

die Coronazahlen sind aktuell an der Marienschule etwas niedriger als letzte Woche, dennoch ist die Infektion sehr hoch.

Das Gesundheitsamt hat bereits die Nachverfolgung eingestellt. Aktuell dürfen wir auch keine einzelnen Coronafälle mehr melden, sondern nur noch „Häufungsgeschehen“ in einer Klasse. Ein Cluster liegt vor, wenn fünf und mehr Kinder gleichzeitig infiziert sind.  

Da wir nicht wissen, wie es die nächsten Wochen weitergeht möchten wir Sie informieren wie wir bei hoher Infektionslage in der Schülerschaft und bei den Kolleginnen verfahren wollen.

Unser oberstes Ziel muss es sein, möglichst lange Unterricht nach Plan in allen Klassen zu erteilen. Gleichzeitig benötigen wir Planungssicherheit für alle denkbaren Fälle. 

  • Bei einer Häufung (mindestens fünf Kinder) von positiven Coronafällen in einer Klasse, kann die Lerngruppe auch vorübergehend in den Distanzunterricht wechseln. Diese Maßnahme betrifft vorzugsweise den 3. und 4. Jahrgang.
  • Der Präsenzunterricht im Jahrgang 1 hat Priorität, auch auf Kosten der Jahrgänge 3 und 4.
  • Bei erhöhten Infektionen im Kollegium kann Unterricht gekürzt werden (Wegfall von 5. und 6. Stunden). Die Kernfächer sollen davon möglichst nicht betroffen sein.
  • Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, die beiden Klassen eines Jahrgangs zu einer Lerngruppe zusammenzufassen. Dieses kommt zum Tragen, wenn eine sehr hohe Anzahl von Kindern aufgrund von Quarantänemaßnahmen nicht am Präsenzunterricht teilnehmen kann. Dadurch sichert eine Kollegin den Präsenzunterricht und eine den Distanzunterricht.
  • Sollte ein geregelter Unterrichtsbetrieb nicht mehr aufrechtzuerhalten sein, werden mehrere Klassen in den Distanzunterricht wechseln. 

Die hier aufgeführten Maßnahmen erfolgen in enger Absprache mit dem Schulamt Gütersloh, dem Gesundheitsamt, der Stadt Harsewinkel als Schulträger und den Mitgliedern der Schulkonferenz.

Eine dringliche Bitte: Schicken Sie uns nicht Ihre Kinder, wenn Sie selbst positiv sind. Ihre Kinder gelten als Kontaktperson. Außer Ihr Kind ist 2x geimpft + 14 Tage oder kürzlich genesen.

Weitere Infos: Quarantäne | Startseite (kreis-guetersloh.de)

Ich danke für Ihr Verständnis und hoffe das Beste!

Daniela Rauh Schulleitung

Aktualisierung 08.02.22

Liebe Eltern, da wir im Moment von vielen Anfragen bezüglich Testung, Quarantäne, Isolierung und Genesung überflutet werden, finden Sie hier Informationen , welche uns durch das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW zur Verfügung gestellt wurde ( Stand 4.2.22) . Ich hoffe damit einige Fragen im Vorfeld beantworten zu können.

Ergänzend möchte ich erwähnen, dass es positive individuelle PCR Test an der Schule gar nicht mehr gibt, obwohl sie in dem Schreiben auf der 1. Seite noch erwähnt werden.

Sollte Ihr Kind nicht am Pooltest der Schule teilnehmen, dann müssen Sie mit ihm 3x die Woche einen Schnelltest an einer Teststelle machen lassen. ( 2x Pool oder 3x Teststelle)

Aktualisierung 26.01.22

Info der Stadt Harsewinkel: Aufgrund der neuen Regelungen bei Vorliegen eines positiven Test-Pools wird das Bürgertestzentrum auf dem Rathausplatz ab dem 26.01.2022 bereits um 06 Uhr morgens öffnen.

Anmerkung: nun doch erst wieder um 7!)

Ab heute werden keine Einzeltestungen mehr an das Labor gesendet. Klassen mit positiven Pools werden am nächsten Tag mit Schnelltests in der Schule getestet, solange bis ein negativer Pooltest vorliegt. Ein Elternbrief mit weiteren Infos ist über IServ versendet worden.

Aktualisierung 14.01.22

Ab der kommenden Woche starten wieder unsere AGs!

Aktualisierung 07.01.22

Wir starten am Montag in Präsenz. Eine Email mit allen weiteren Informationen ist heute über IServ gesendet worden.

Ausgeliehene Tablets und die dazugehörigen Ladekabel bitte am Montagmorgen im Sekretariat abgeben.

Ich wünsche allen Eltern, Kindern, LehrerInnen und MitarbeiterInnen noch ein schönes Wochenende und freue mich auf einen hoffentlich sicheren und reibungslosen Schulstart am Montag!

Daniela Rauh-Schulleitung

Aktualisierung 21.12.21

Die Schulbusse fahren am 23.12. nur nach der 4. Stunde.

Gesamtschule und Gymnasium wechseln in den Distanzunterricht.

Die Grundschulen in Harsewinkel bleiben offen.

Sollte Ihr Kind an den letzten Tagen krank sein, dann können Sie es wie sonst über die Emailadresse sekretariat.marienschule@harsewinkel.de abmelden.

Die Landesregierung schließt Distanzunterricht nach den Weihnachtsferien nicht mehr aus. Sollten die Kinder für einen möglichen Distanzunterricht von der Schule ein Tablet ausleihen müssen, dann bitte bei uns melden.

Wir geben den Kinder vorsorglich ihre Unterrichtsmaterialien ( Bücher und Hefte) über die Ferien mit nach Hause.

20.12.21

Es gibt auch mal positive Nachrichten: die Bauarbeiten für unser Spielehäuschen auf dem Pausenhof haben begonnen. 🙂

Aktualisierung 16.12.21

Wie Sie schon wissen findet leider kein weihnachtlicher Gottesdienst am 23.12. statt.

Die Pfarrei St. Lucia hat sich aber etwas für die Kinder einfallen lassen und eine kleine Rallye vorbereitet, die sich ab dem 23.12. sehr gut mit einem Weihnachtsspaziergang verbinden lässt.

Aktualisierung 14.12.21

Neue Informationen zum Lollitest 2.0. nach den Weihnachtsferien. Sollte sich Ihre mobile Telefonnummer ändern, dann teilen Sie dies bitte umgehend der Schule mit, da Sie sonst nicht über positive Pools und positive Einzeltestungen informiert werden. Die Schule bekommt am Morgen immer einen Sammelbefund. Eine Diensthandynummer haben wir nicht hinterlegt. ( Das gibt es bei uns auch gar nicht :)) Weiter Informationen finden Sie im angehängten Flyer.

Aktualisierung 13.12.21

Die Zahl der positiv getesteten Kinder stieg in der letzten Woche weiter an. Am Freitag wurde, durch das Gesundheitsamt, eine ganze Klasse in Quarantäne geschickt.

Aus diesem Grund haben wir für die beiden letzten Wochen vor Weihnachten alle AGs ( außer Laufen an der frischen Luft) abgesagt. Auch bei den beiden Bandklassen versuchen wir bis Weihnachten keine Durchmischung mehr zu haben.

Aktualisierung 01.12.21

Ab dem 02.12. gilt wieder die Maskenpflicht im Unterricht.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind genügend Masken zum Wechseln dabei hat.

Die Coronainfektion hat nun auch die Marienschule in dieser Woche voll erwischt.

Aktuell sind in 4 Klassen positive Fälle aufgetreten. Am Donnerstag werden alle Klassen zum 2. Mal in dieser Woche getestet.

Aktualisierung 22.11.21

Aufgrund der hohen Inzidenzwerte entfällt:

  • der Elternabend für die 4. Klassen “ Wohin nach der Grundschule“ am 25.11.21 bitte beachten Sie die Präsentation unter Elternpost, Downloads, Übergang
  • unser Adventsgottesdienst Unterrichtsende 11:35 Uhr
  • das Lichterfest im Januar

Aktualisierung 17.11.21

Heute und morgen sind die Mitarbeiter des Bauhofes (vielen Dank für die schnelle und freundliche Unterstützung) wieder fleißig dabei unsere Möbel in die Klassen zu tragen. Aber auch die Kinder sind eifrig und bringen ihre Malkisten in ihre sanierten Klassenzimmer.

Somit kann spätestens Freitag der Unterricht wieder in den gewohnten Räumen stattfinden.

Auch das Gedränge auf der Treppe im Neubau wird dadurch wieder entspannt.

Die sanierten Räume sind nun auch alle mit den lange ersehnten Beamern ausgestattet worden.

Zeitnah wird es auch einen kleinen digitalen Rundgang geben, damit Sie einen kleinen Einblick in unser saniertes Schulhaus haben.

Allerdings beginnen voraussichtlich am Montag die Kabelarbeiten in den Klassenräumen des Neubaus, denn auch hier werden alle Räume mit Beamern ausgestattet. Diese Arbeiten dauern auch in den Weihnachtsferien an. Aber danach sind wir ( hoffentlich) mit allen Arbeiten fertig und der Unterricht wird digital bereichert werden können.

An dieser Stelle ist es auch Zeit für ein dickes Lob an unseren Hausmeister Martin Elfenkemper, der den ganzen Umbau organisiert und alles koordiniert hat!

Aktualisierung 17.11.21

Liebe Eltern der Marienschule,

gestern erreichte uns die Nachricht, dass die Pooltests ab Januar eine Veränderung haben werden.
Den Elternbrief des Ministeriums habe ich Ihnen im Anhang beigefügt. Für uns bedeutet dies, dass alle Kinder über die Schule beim Labor bis Ende November registriert werden müssen.
Als EmailAdresse geben wir die ISERV-Adressen der Kinder an. Bitte teilen Sie Ihrer Klassenlehrerin noch eine aktuelle Handynummer bis Montag, den 22.11.21 mit, falls die bei uns hinterlegte nicht mehr gültig ist, damit wir die aktuellen Daten bei uns im System haben. 
Zusätzlich zum Pooltest wird immer noch eine Einzelprobe mit abgegeben, dadurch entfällt – bei einem positiven Pool- die Einzeltestung am nächsten Tag zuhause oder in der Schule. Das Ergebnis liegt schneller vor und die Kinder gehen dadurch durchgehend zur Schule.

Informationen finden Sie unter:http://www.schulministerium.nrw/lolli-tests, dort finden Sie auch den Elternbrief in weiteren Sprachen.

Ihre Daniela Rauh

Schulleitung

Aktualisierung 05.11.21:

Am Donnerstag, den 11.November findet in Marienfeld um 17 Uhr ein Martinsumzug mit Laternen statt.

Der Umzug beginnt auf dem Schulhof und endet auf dem Klosterhof, dort wird die Geschichte von St. Martin aufgeführt. Veranstalter: kath. Kirchengemeinde Sankt Marien

Aktualisierung 04.11.21:

Aktualisierung 29.10.21:

Am Dienstag, den 02.10.21 treffen sich die Kinder der Randstunde in den Klassenräumen der Klasse 1a und 1b.

Alle Kinder in der Betreuung (OGGS und Randstunde) werden sich am Dienstag selbst unter Aufsicht mit den bekannten Schnelltests testen.

Ab Mittwoch,den 03.10. freuen wir uns, dass die Randstunde wieder in ihren gewohnten Räumen in der Schule untergebracht ist.

Aktualisierung 28.10.21:

Liebe Eltern,

heute hat das Bildungsministerium mitgeteilt, dass es ab Dienstag, 02.11.2021, Änderungen bezüglich der Maskenpflicht gibt. Vereinfacht ist es eine Rückkehr zu den Regelungen zu Beginn der Corona-Pandemie: Am Sitzplatz und auf dem Schulhof brauchen die Kinder keine Masken mehr zu tragen. Sind sie im Schulgebäude in Bewegung (auch im Klassenraum, auf den Fluren, in den OGGS-Räumen…), ist weiterhin eine Maske zu tragen. Lehrkräfte dürfen im Unterricht auf die Maske verzichten, wenn sie einen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen im Raum einhalten. Achten Sie bitte darauf, dass Ihre Kinder auch weiterhin genügend Masken und Ersatzmasken in der Schultasche haben, denn die Neuregelung bedeutet nicht, dass die Maskenpflicht vollständig aufgehoben wird! Den genauen Wortlaut der Mail des Ministeriums finden Sie auf der Seite des Ministeriums. https://www.schulministerium.nrw/archiv-2021

Leider ist im Moment unser Schulsekretariat nicht zu den üblichen Zeiten besetzt. Bitte nutzen Sie verstärkt den Emailkontakt mit Ihren Klassenlehrerinnen oder sprechen Sie auf den Anrufbeantworter. Wir werden versuchen uns zeitnah um Ihr Anliegen zu kümmern.

Mit freundlichen Grüßen Daniela Rauh- Schulleitung

Aktualisierung 06.10.21

Auszug aus der Schulmail vom 06.10.21

Testungen zum Schulbeginn

Das Wichtigste vorab: Am ersten Schultag nach den Herbstferien (25. Oktober 2021) werden zum Unterrichtsbeginn in allen Schulen einschließlich der Grund- und Förderschulen Testungen für Schülerinnen und Schüler durchgeführt, die nicht immunisiert (geimpft oder genesen) sind oder die keinen negativen Bürgertest vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden ist. Für Lehrkräfte und sonstiges schulisches Personal gilt dies entsprechend.

Ab dem zweiten Schultag werden die schon bislang in den Schulen durchgeführten Tests für Schülerinnen und Schüler sowie für das in Präsenz tätige schulische Personal bis zum Beginn der Weihnachtsferien fortgeführt. Das gilt sowohl für die Corona-Selbsttests (dreimal pro Woche) als auch für die PCR-Pooltests (zweimal pro Woche).

Den für die PCR-Pooltestungen (Lolli-Test an den Grund- und Förderschulen) vorgesehenen Testrhythmus können Sie dem Testkalender ( https://www.schulministerium.nrw/dokument/lolli-testrhythmus-nach-herbstferien  )entnehmen: Am 25. Oktober 2021 und am 2. November 2021 werden alle Schülerinnen und Schüler getestet, danach gilt der vor Ort vereinbarte Rhythmus.

Testungen während der Herbstferien

Auch wenn in den Herbstferien die regelmäßigen schulischen Testungen entfallen, haben Schülerinnen und Schüler eine Reihe von Möglichkeiten, sich auf eine mögliche Corona-Infektion testen zu lassen. Zu besonderen Regelungen bei Teilnahme an Ferienangeboten der OGS finden Sie unten Näheres.

Kein schulischer Testnachweis (sog. Testfiktion) für jüngere Schülerinnen und Schüler während der Dauer der Herbstferien

Die zugunsten der Schülerinnen und Schüler unter 16 Jahren bestehende Regelung nach § 2 Absatz 8 Satz 3 Coronaschutzverordnung wird für die Dauer der Herbstferien ausgesetzt, da die Grundlage der Testfiktion – das engmaschige Testregime in den Schulen – in den Schulferien entfällt. Diese Regelung ist bereits Bestandteil der ab dem 1. Oktober 2021 gültigen Fassung der Coronaschutzverordnung. Demnach benötigen Schülerinnen und Schüler – sofern sie nicht geimpft oder genesen sind – für alle 3G-Veranstaltungen in den Ferien einen aktuellen negativen Test. Dieses führt zu vermehrten Tests bei Freizeitaktivitäten in den Ferien und damit zu einer insgesamt besseren Überwachung der Infektionslage.

Testungen insbesondere von Reiserückkehrern

Viele Schülerinnen, Schüler sowie Lehrkräfte und sonst an Schulen Tätige werden in den Herbstferien im Ausland Urlaub machen. Hier gilt für alle Personen, die älter als 12 Jahre und nicht immunisiert sind, bei der Wiedereinreise nach Deutschland eine Testpflicht (§ 5 Coronavirus-Einreiseverordnung).

Insbesondere in bestimmten Regionen im Ausland besteht eine erhöhte Gefahr, sich mit dem Covid-19-Virus anzustecken (Hochinzidenzgebiete). Hier gilt für alle Betroffenen ab 12 Jahren – unabhängig von einer Impfung oder einer Genesung – in jedem Fall eine Testpflicht (§ 5 Coronavirus-Einreiseverordnung).

Kostenlose Testungen für Kinder und Jugendliche

Die Bürgertests werden ab dem 11. Oktober 2021 grundsätzlich kostenpflichtig. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre gilt dies jedoch nicht; die Tests bleiben kostenfrei.

Es besteht also auch in den Ferien ein umfängliches Testangebot, gerade auch für die Gruppe der noch nicht geimpften Kinder und Jugendlichen. Ich bitte Sie daher als Schuleiterrinnen und Schulleiter, an alle Eltern und Verantwortlichen den Appell weiterzugeben: Lassen Sie Ihre Kinder, wenn noch kein Impfschutz vorliegt, zumindest in den letzten Tagen vor Schulbeginn zur Sicherheit einmal testen. Dies ist ein zusätzlicher freiwilliger Beitrag zu einem möglichst sicheren Schulbeginn am 25. Oktober 2021.

Maskenpflicht

Gerade in Nordrhein-Westfalen können wir eine stetige Zunahme der Impfquote bei Schülerinnen und Schülern feststellen. Für Lehrkräfte und das sonstige schulische Personal gilt das ohnehin. Vor dem Hintergrund dieser positiven Entwicklung und unter Berücksichtigung des weiteren Infektionsgeschehens ist es die Absicht der Landesregierung, die Maskenpflicht im Unterricht auf den Sitzplätzen mit Beginn der zweiten Woche nach den Herbstferien (2. November 2021) abzuschaffen. Im Außenbereich der Schule besteht bereits heute keine Maskenpflicht mehr. Eine Maskenpflicht besteht dann nur noch im übrigen Schulgebäude insbesondere auf den Verkehrsflächen. Eine abschließende Information dazu sowie zu einer entsprechend geänderten Coronabetreuungsverordnung erhalten Sie noch in der ersten Schulwoche nach den Herbstferien.

Aktualisierung 05.10.21

Alle Einzeltestungen sind heute morgen bei uns abgegeben worden. Wir warten auf die Ergebnisse, die morgen Vormittag vorliegen sollen. Danach erfolgt eine Meldung ans Gesundheitsamt. Die Kinder müssen leider so lange zuhause bleiben bis das Gesundheitsamt uns mitteilt, dass die die Kinder wieder zur Schule dürfen. Ich hoffe, dass dies zeitnah erfolgt. Erfahrungsgemäß dauert dies jedoch ein paar Tage.

Das Herbstsingen am Freitag entfällt aufgrund der aktuellen Lage, Unterrichtsende nach Plan.

Der neue Newsletter geht zeitnah per Iserv raus. Sie finden ihn dann auch unter Elternpost hier auf der Homepage.

Aktualisierung 04.10.21

An der Marienschule gab es heute unseren 1. positiven Pool. Die Eltern der betroffenen Klasse haben eine Email auf das ISERV Konto Ihres Kindes erhalten! Darin wird ausführlich das weitere Vorgehen erklärt.

Aktualisierung 21.09.21

In der alten Turnhalle hebt sich der Parkettboden, deshalb ist die alte Halle aktuell gesperrt.

Heute aufgestellte Trocknungsgeräte sollen helfen, dass der Boden sich wieder senkt.

Der Sport findet weitestgehend in der neuen Turnhalle statt. Sport findet bei passendem Wetter aber auch noch gerne draußen statt und bei einer möglichen Doppelbelegung gibt es Bewegung auf dem Schulhof.

Heute morgen machte uns der „Tausendfüßler“ und die Polizei Harsewinkel darauf aufmerksam, dass die Kinder in der nun beginnenden dunklen Jahreszeit schlecht gesehen werden.

Dabei ist dieses Bild entstanden und am Hellsten sieht man tatsächlich die reflektierende Schultasche.

Bitte achten Sie auf passende Kleidung! Warnwesten und Reflektoren machen Ihre Kinder sichtbar! Wer noch Warnwesten braucht, kann sich gerne bei uns im Sekretariat melden.

Der Tausendfüßler sucht auch noch Unterstützung durch Eltern, Großeltern… Sprechen Sie uns gerne an!

Aktualisierung 13.09.21

Einladung des Fördervereins für alle interessierten Mitglieder

Aktualisierung 06.09.21

Der Kreis Gütersloh ändert die Quarantäneregeln. Ab heute gehen nur noch positiv getestete Kinder in Quarantäne. Bis zur Poolauflösung ( bei Lolli-Tests) ist aber weiterhin die Klasse in Quarantäne.

Aktualisierung 19.08.21

Liebe Eltern,

mit der neuen Corona-Schutzverordnung, die am Freitag, 20. August 2021 in Kraft tritt, gilt grundsätzlich die 3G-Regel ab der Inzidenz 35.

Für Verwirrung sorgte die Diskussion um die Schülerausweise.

„Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Sie brauchen dort, wo die 3G-Regel gilt, lediglich ihren Schülerausweis vorzulegen. Kinder bis zum Schuleintritt sind ohne Vornahme eines Coronatests getesteten Personen gleichgestellt.“

Allerdings rudert das Land NRW zurück, denn Schülerausweise werden in der Regel erst ab dem 5. Schuljahr ausgestellt.

      „Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren sind schulpflichtig und gelten damit aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen grundsätzlich als getestete Personen.“

Somit sind keine Schülerausweise für Grundschulen notwendig!

Aktualisierung 13.08.21

Aktualisierung 05.08.21

Liebe Eltern der Marienschule,

Zu Beginn der Sommerferien kam es bei einer Untersuchung von Innenraumluftproben im Bereich des Verwaltungstraktes im Schulgebäude, beauftragt durch die Stadt Harsewinkel, zu Auffälligkeiten.  Daraufhin wurden Bodenproben im Sekretariat veranlasst. Diese Proben hatten zum Ergebnis, dass die Raumluft insgesamt als hygienisch noch unbedenklich gilt, jedoch Handlungsbedarf für den Austausch der Böden besteht.

Der betroffene Parkettboden der Verwaltung wurde damals, 1952, ebenfalls in den drei Klassenräumen oberhalb des Sekretariats verlegt, deshalb sollen unter dem Gesichtspunkt einer dauerhaften Absicherung diese Räume mit in das Sanierungsprogramm eingebunden werden.

Frau Gollnick vom städtischen Schulamt, Herr Gödde und Herr Pawel vom Hochbau haben in Absprache mit mir entschieden, umgehende Sanierungsmaßnahmen im gesamten Verwaltungsgebäude zu ergreifen. Es wird dabei nicht nur das gesamte Parkett entfernt werden, sondern auch die tieferen Schichten.  Folglich kommt es zu veränderten Raumnutzungen an der Marienschule. Die drei betroffenen Klassen ziehen in die Fachunterrichtsräume in den anderen Gebäudeteilen der Schule um.

Wir arbeiten alle mit Hochdruck daran, dass die Umzüge bis zum Schulbeginn erfolgen und der Unterricht reibungslos starten kann.

Mit freundlichen Grüßen

Daniela Rauh

Schulleitung

Aktualisierung 29.06.21

Leider musste der Pausenhof wieder abgesperrt werden. Inzwischen hat sich der Eichenprozessionsspinner so sehr vermehrt, dass mit der Beseitigung der Nester nicht mehr hinterher gekommen wird.

Aktualisierung: 27.06.21

Der Unterricht endet am Freitag für alle nach der 3. Stunde.

OGGS und Randstunde sind geöffnet. Der Bus fährt nur nach der 3. Stunde.

Aktualisierung:27.06.21

Leider hat es beim Sparda Wettbewerb nicht für ein Preisgeld gereicht. Danke trotzdem an jede einzelne Stimme, die uns unterstützt hat. ‚
Durch eine private Spende, ein netter Herr wurde über den Zeitungsbericht aufmerksam, und eine weitere Spende konnten die Beebots angeschafft werden und warten auf ihren Einsatz in der 1. Klassen.

Vielleicht finden sich ja noch SpenderInnen, wenn es um die Programmiertechnik für die Klassen 2- 4 geht. Wir sind jedenfalls gespannt, wie unsere Kleinsten ab nächstem Schuljahr Programmiererfahrung sammeln.

Aktualisierung: 21.06.21

Unser Sekretariat ist aktuell nicht über E-Mail zu erreichen. Bitte nutzen Sie in dringenden Fällen die E-Mail Adresse der Schulleitung: daniela.rauh@harsewinkel.de oder rufen Sie uns an.

Aktualisierung: 17.06.21

Ab dem 21.06.: Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen.

Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht die Maskenpflicht weiter.

Es bleibt allerdings jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen unbenommen, im Außenbereich freiwillig eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Alle übrigen Hygienemaßnahmen (z.B. Handhygiene, Durchlüftung von Klassenräumen) gelten fort. Auch die Pflicht zur Testung zweimal in der Woche bleibt bestehen.

Aktualisierung: 14.06.21

Achtung!!!! Eichenprozessionsspinner auf dem Schulgelände

Leider ist auch in diesen Sommer der Eichenprozessionsspinner auf unserem Schulhof zu finden. Die ersten Nester wurden schon gesichtet und der Bereich abgesperrt. Schade, denn unsere Eichen würden in den kommenden heißen Tagen kühlen Schatten spenden.

Aktualisierung: 29.05.21

Die positive Entwicklung des Infektionsgeschehens ermöglicht für die Schulen im Kreis Gütersloh die Rückkehr zum angepassten Regelbetrieb ab dem 31. Mai 2021.

Aktualisierung: 26.05.21

Die erst kürzlich getroffenen Regelung mit einem fest vorgegebenen Wechselrhythmus ändert sich wieder.

Das Schulministerium teilt uns folgende Regelung mit:

Ab Montag, den 31.Mai 21 , kehren alle Schulen aller Schulformen in Kreisen und kreisfreien Städten mit einem stabilen Inzidenzwert von unter 100 zu einem durchgängigen und angepassten Präsenzunterricht zurück.

Die bestehenden strikten Hygienevorgaben (insbesondere Masken- und Testpflicht) gelten weiter. Der Inzidenzwert im Kreis Gütersloh weist nun eine sinkende Tendenz auf, deshalb gehen wir von einem angepassten Präsenzunterricht aus. Wir starten somit voraussichtlich am Montag den 31.05. in den angepassten Präsenzunterricht. Bedeutet für alle Grundschulen in Harsewinkel weiterhin Klassenlehrerunterricht mit 4 Stunden für alle Klassen in voller Klassenstärke.

Aktualisierung:19.05.21

Auch in Gruppe A waren erfreulicherweise alle Kinder negativ.

Aktualisierung: 18.05.21

Gestern startete der Wechselunterricht mit Gruppe B. Da viele Kinder und Eltern heute vielleicht nervös auf die Testergebnisse warten, können wir Ihnen mitteilen, dass bis heute Nacht um 3:45Uhr alle Tests negativ gemeldet wurden.

Normalerweise informieren wir nur die jeweilige Gruppe , wenn es eine positiv Testung gab.

Heute einen guten Start der Gruppe A.

Aktualisierung: 12.05.21

Liebe Eltern,

soeben erreichte uns die Allgemeinverfügung des MAGs, dass wir ab Montag wieder in den Wechselunterricht übergehen. Am Montag startet Gruppe B! Alle Kinder werden an ihren Präsenztagen (außer Freitag) im Klassenverband mit einem Lollitest getestet. Ausnahme: Kinder, die bereits eine Corona-Infektion hatten. Nachzuweisen durch einen positiven PCR Test, mindestens 28 Tage und höchstens 6 Monate alt.

Wir freuen uns sehr, dass unsere Schüler*innen wieder in die Marienschule kommen dürfen und wir alle gemeinsam lernen können!

LG

Daniela Rauh -Schulleitung

Aktualisierung: 11.05.21

Die 1. Pooltestung in der Notgruppe hat gestern reibungslos funktioniert. Eine Rückmeldung durch das Labor erfolgte heute Nacht um 0:47 Uhr. Der Befund war negativ. So dass keine Email über IServ an die betroffenen Eltern gesendet werden musste. Aufgrund der späten Uhrzeit wird eine Information, bei einem positiven Bescheid, aber auch zukünftig erst in den frühen Morgenstunden erfolgen können.

Aktualisierung: 10.05.21

Bitte beachten Sie, dass z.B. nächste Woche Montag die Gruppe B starten würde. Drücken wir die Daumen, dass der Inzidenzwert weiter sinkt und wir Montag starten dürfen.

Ein Start in den Wechselunterricht ist immer ein Montag.

Aktualisierung: 07.05.21

Für die Lolli-Tests an unsere Schule ist das Labor Krone zuständig.
Corona-Schulprojekt | Labor Krone

Alle unserer Schüler*innen bekommen 1 Teststäbchen und ein kleines Anleitungsheftchen mit nach Hause. Bitte dort auch aufbewahren. Dies wird nur benötigt, wenn ein positiver Fall in der Notbetreuungsgruppe oder der Klassengruppe festgestellt wurde.
Anbei verlinke ich Ihnen ein Video. In diesem wird sehr genau erklärt, was Sie tun müssen, wenn die Schule Sie über einen positiven Fall informiert hat.

SARS-CoV-2-PCR Lolli Test Videoanleitung für Eltern – YouTube

Sollten Sie Sprachschwierigkeiten oder Hilfe bei der Registrierung brauchen ,dann wenden Sie sich an Ihre Klassenlehrerin. Sie wird Sie unterstützen.
Bitte nur bei einer positiven Testung das Teststäbchen nützen!!!!!!

Aktualisierung:07.05.21

Da leider am Donnerstag der Inzidenzwert über 165 lag, findet nächste Woche (10.05.-12.05. verkürzte Woche) kein Wechselunterricht statt.

Der nächste Freitag ist ein Brückentag. Da findet keine Materialausgabe statt, sondern nur am Montag, den 17. Mai.

Aktualisierung: 05.05.21

In den IServ Postfächern finden Sie einen ausführlichen Elternbrief zu den Lollitests , die nun sehr kurzfristig ab Montag eingeführt werden. Da sich im Elternbrief das Schaubild teilweise nicht korrekt lesen lässt, anbei nochmals das Schaubild.

Sollten Sie das Angebot für OGGS und Randstunde an den Präsenztagen im Rahmen Ihres Betreuungsvertrages benötigen, dann teilen Sie dies bitte ebenfalls Frau Tarner (Silvia.Tarner@msm-hsw.de) mit. Frau Tarner kümmert sich ab jetzt um die Listen und Anträge für die Notbetreuung.

Weitere Informationen finden Sie ergänzend auf https://schulministerium.nrw/lolli-tests

Anbei zwei informative Filmchen für Kinder:

https://schulministerium.nrw/animiertes-erklaervideo-zum-lolli-test-0

https://schulministerium.nrw/erklaervideo-zum-lolli-test-mit-andre-gatzke-0

IServ funktioniert aktuell an allen Schulen nicht !!!!– Funktioniert wieder!

Aktualisierung: 29.04.21

Auch in der Woche vom 03.05.-07.05. findet an der Marienschule Distanzunterricht statt.

Aktualisierung: 23.04.21

Nun haben wir es schriftlich, wir bleiben auch in der nächsten Woche im Distanzunterricht. Damit ändert sich für die nächste Woche erst einmal nichts. Der Distanzunterricht ist verpflichtend! Sollte ihr Kind nicht an den angebotenen Videokonferenzen teilnehmen können, dann benachrichtigen Sie bitte die Klassenlehrerin, damit eine Lösung gefunden werden kann.

Mit Inkrafttreten des Bundesgesetzes zur “Änderung des Infektionsschutzgesetzes” müssen in ganz Deutschland von Montag an alle Schulen schließen – wenn die 7-Tages-Inzidenz bereits 3 Tage über dem Wert von 165 liegt. Für uns zählt der Wert des Kreises Gütersloh.

Sollten Sie heute nicht die Materialien abgeholt haben, dann können Sie dies auch am Montag von 7:30-12 Uhr in der Schule tun.

Aktualsierung :22.04.21

Aktualisierung: 22.04.21

Wir haben noch keine offizielle Benachrichtigung wie es nächste Woche weitergeht. Bei den aktuell steigenden Zahlen würde eine Öffnung aber wundern.

Sie können wieder am Freitag von 8-11Uhr und Montag von 7:30-12 Uhr Material in der Schule abholen. Bitte achten Sie auf Emails über IServ durch die Klassenlehrerin.

Die Marienschule möchte sich auf den Weg machen, dass in allen Klassen Programmieren gelernt wird. Mit unserer Begabten- AG konnten in den letzten Jahren schon beachtliche Erfolge erzielt werden. Nun möchten wir allen Kinder die Möglichkeit bieten das Coden für sich zu entdecken. Dafür nehmen wir am Spendenwettbewerb teil und brauchen jede Stimme.

Genauere Informationen finden Sie bei unserer Projektbeschreibung!
Bitte den Link auch an alle Freunde und Bekannte weitergeben! Jede Stimme zählt!

Zur Abstimmung: hier

Vielen lieben Dank!

Aktualisierung 18:04.21

Hier bei Youtube kann man sehr gut sehen, wie der Selbsttest in der Schule abläuft. Wir verwenden in Harsewinkel genau diesen Test und der Ablauf ist identisch.

Wie führe ich einen Corona-Selbsttest in der Schule durch? – YouTube

Vielleicht ist das für noch ängstliche Kinder und Ihre Eltern eine Hilfe zum besseren Verständnis. Kinder der Notbetreuung , die diesen Test bereits gemacht haben, können Ihren Eltern und Freunden sicher erzählen, wie sie als Forscher dem Coronavirus auf die Spur kommen.

Aktualisierung: 16.04.21

!!! Distanzunterricht vom 19.04.-26.04 !!!

Liebe Eltern,

der Kreis Gütersloh hat die Schulen gerade über eine neue Allgemeinverfügung informiert. Bedingt durch die hohen Inzidenzwerte bleiben wir weiterhin ( vom 19.4.-26-04.) im Distanzunterricht. Die Notbetreuungsgruppen werden so wie letzte Woche weitergeführt. ( Bereits neu eingegangene Anträge habe ich ebenfalls berücksichtigt)


Aktualisierung: 15.04.2

Schulamt und Stadt Harsewinkel haben uns darüber informiert, dass der Kreis aufgrund der hohen Infektionszahlen im Kreis( aktuell bei 181) der Krisenstab eine Allgemeinverfügung befürwortet hat, dass die Schulen im Distanzunterricht bleiben. MAGS und MSB lehnen diese Vorgehen aber ab, somit bleibt dem Kreis und der Stadt Harsewinkel ( Inzidenz bei 293) keine Möglichkeit vorausschauende Maßnahmen für den Unterricht in der nächsten Wochen zu treffen.

Da es auch immer wieder Nachfragen gibt:

Alle an Schulen anwesenden Personen, also auch die Kinder, müssen 2 mal wöchentlich einen Corona Selbsttest durchführen. Hierfür holen wir nicht mehr ihr ausdrückliches Einverständnis ein. Sie müssen dieser Maßnahme schriftlich widersprechen, wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Kind an diesem Selbsttest teilnimmt. Solch ein Widerspruch bedeutet, dass das Kind nicht die Schule betreten darf. Ein Kind das eigentlich Präsenzunterricht hätte, aber wegen einer Testverweigerung nicht am Unterricht teilnehmen kann, hat für diese Tage keine Anspruch auf individuellen Distanzunterricht.

Auch hier weise ich nochmal darauf hin, dass diese Regelung uns von unserem Dienstherren, der Landesregierung, vorgegeben wird. Weder ich noch meine Kolleginnen können daran etwas ändern.

Ich bitte noch einmal darum, dass wir verständnisvoll, höflich und mit dem nötigen Respekt kommunizieren, mündlich wie schriftlich. Die Zeiten sind für uns alle schwer genug.

Aktualisierung 15.04.21

Wir starten am Montag wieder mit dem Wechselunterricht.

Bitte beachten Sie unbedingt auch kurzfristige Änderungen hier auf unsere Schulhomepage.

Die Verunsicherung und der Ärger in den Elternhäusern scheint sehr groß zu sein. Wir als Schule können an den aktuellen Maßnahmen nichts ändern. Bei den grundsätzlichen Vorgaben der Verordnungen können wir keine Ausnahmen machen.

Bleiben Sie gesund!

Daniela Rauh

Filmtipp: Der Kasperl der Augsburger Puppenkiste erklärt den Coronatest

«Dr. Kasperl» von der Augsburger Puppenkiste erklärt Schülern den Corona-Selbsttest | News4teachers

Vielleicht für manche westfälischen Kinder „a bisserl“ schwer zu verstehen, aber wunderbar erklärt und ganz nett gemacht

s. auch weitere Links im letzten Elternbrief

Aktualisierung 12.04.21:

Eine kurze Rückmeldung: Wir haben heute alle Kinder der Notbetreuung beim Selbsttest angeleitet. Alle Kinder haben das sehr diszipliniert gemacht. Wir haben in der Turnhalle getestet und die Atmosphäre war ruhig und konzentriert.

Aktualisierung 11.04.21:

Nun ist auch die Corona-Betreuungsverordnung geändert. Nachzulesen bei:

Verordnungen, Allgemeinverfügungen und Erlasse | Arbeit.Gesundheit.Soziales (mags.nrw)

Dies bedeutet, dass wir ab Montag 12.04.21 verpflichtet sind die Selbsttest anzuleiten. Wir werden dies vor dem Betreten der Notbetreuung verlangen.

Ohne eine schriftliche Einverständniserklärung für die Selbsttests dürfen die Kinder nicht die Notbetreuung besuchen und nehmen am Distanzunterricht teil.

Die Einverständnisverklärung oder der Widerspruch sollen bitte formlos umgehend an die Klassenlehrerinnen gesendet werden ( falls noch nicht geschehen) oder notfalls am Montag in die Notbetreuung mitgegeben werden.

Manche Eltern haben auch bereits bei den Notbetreuungsanträgen Ihr Einverständnis schriftlich gegeben. Das genügt uns.

Wir werden die Kinder ohne Einverständniserklärung umgehend abholen lassen müssen!

Ausnahme: eine aktuelle negative Corona-Schnelltest-Bescheinigung (nicht älter als 48 Stunden) durch eine offizielle Teststation wird vorgewiesen.

Der aktuelle Inzidenzwert in Harsewinkel von 255, die ersten positiv gemeldeten Fälle von Kindern unserer Schule und die dienstliche Anordnung durch das Ministerium lassen uns keinen Spielraum!

Aktualisierung 10.04.21:

Die Lieferung der Schnelltests ist angekommen.

Laut aktueller Schulmail gibt es ab Montag, den 12.04.21 ein Betretungsverbot, wenn man nicht getestet ist, das gilt auch für die Notbetreuung. ( Nicht nur für die Kinder, auch für alle Mitarbeiter*innen)

Aus dem Schulamt liegt uns folgende Information vor: Es besteht eine grundsätzliche Testpflicht für Kinder, die die Notbetreuung besuchen. Sobald Sie die Tests vorliegen haben, die das Land angekündigt hat, führen Sie bitte mit jedem Kind eine Selbsttestung durch. Allerdings warten wir noch bis die neue Corona-Betreuungsverordnung vorliegt, vielleicht gibt es dann noch Konkretisierungen.

Aktualisierung 09.04.21:

Tablets können bei Bedarf in der Schule durch Eltern ausgeliehen werden.

Bitte melden Sie sich dafür bei Frau Silvia Tarner.

Aktualisierung 09.04.21:

Liebe Eltern, Sie haben es sicher schon durch die Medien erfahren, dass es nun am 12.04. wieder, für voraussichtlich eine Woche, in den Distanzunterricht geht. Wir hätten uns alle einen anderen Start gewünscht.

Genauere Infos lasse ich Ihnen noch im Laufe des Tages zukommen.

Ihre Daniela Rauh

Aktualisierung 26.03.21:

Nach der neuen Schulmail (25.03.21) bleibt es nach den Ferien beim Wechselunterricht.

Ist ihr Kind bereits in der Notbetreuung angemeldet, dann müssen Sie nichts machen. Wir übernehmen den bisherigen Antrag. Sollten es sich aber Änderungen ergeben oder Sie einen neuen Platz brauchen, dann bitten wir Sie das Formular an Daniela.Rauh@harsewinkel.de zu senden.

Frohe Ostern!

Aktualisierung 25.03.21:

Wir wünschen allen Familien schöne Ferien und frohe Ostern.

Elternbriefe wurden über IServ versandt und finden sich auch immer auf der Homepage unter Elternpost.

Aktualisierung 05.03.21:

Heute kam die Schulmail.

Im Grundschulbereich bleibt es beim Wechselunterricht.

Aktualisierung 04.03. 21:

Uns liegen keine neuen Infos durch das Schulministerium vor. Wir gehen deshalb davon aus, dass wir auch nächste Woche im Wechselunterricht unterrichten. Es bleibt bei den bisherigen Gruppen und Tagen.

Hier noch einmal der Antrag und das Anschreiben für die Notbetreuung ab 08.03.21. Dies wurde vorab bereits über die Iserv Accounts versendet.

Bitte machen Sie nur davon Gebrauch, wenn Sie keine andere Betreuungsmöglichkeit haben.

Daniela Rauh

Liebe Eltern,
im Anhang finde Sie ein neues Antragsformular für die Notbetreuung, voraussichtlich bis zu den
Osterferien konzipiert, wenn das Wechselmodell bis dahin in dieser Art bestehen bleiben sollte.
Kurzfristige Änderungen seitens des Bildungsministeriums sind natürlich möglich, über die wir Sie
dann gesondert informieren würden.
Für uns ist besonders wichtig, dass wir zwischen 8.00 und 11.30 Uhr keinen hohen zusätzlichen
Betreuungsbedarf abdecken müssen, da wir dies personell nicht leisten können.
Wenn Sie auf die Notbetreuung im Vormittagsbereich angewiesen sind, hat ihr Kind die Möglichkeit
zwischen 7.30 Uhr und 8 Uhr zu kommen. Ein Erscheinen zu späteren Zeitpunkten ist leider nicht
möglich.
Ab 11.30 Uhr können Kinder nur dann betreut werden, wenn Sie einen gültigen OGGS oder
Randstundenvertrag besitzen. Dieses sollte auf dem Formular kenntlich gemacht werden. Wir bitten
auch diese Möglichkeiten der Betreuung derzeit nur in Anspruch zu nehmen, wenn Sie keine anderen
Optionen haben.
Das Formular senden Sie bitte bis Mittwoch, den 03.03.21 um 10 Uhr zurück an:
sekretariat.marienschule@harsewinkel.de
Anträge, die nicht fristgerecht eingehen, können wir nicht berücksichtigen!
Wir bitten wieder die Notbetreuung nur dann zu nutzen, wenn Sie keine andere Möglichkeit der
Betreuung haben und danken Ihnen für Ihre Unterstützung und dafür, dass Sie bis jetzt so besonnen
mit dem Einreichen der Anträge umgegangen sind.
Mit freundlichen Grüßen
Lisa Trockel

Aktualisierung 19.02.21:

Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske
auch im Unterricht!

Liebe Eltern,
am Montag, 22.02.2021, starten wir den Wechselunterricht.
Nach einer Pressemitteilung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) gilt bereits zum Start ab Montag die Pflicht für alle Schüler*innen zum Tragen einer medizinischen Maske. Sofern diese nicht passen sollte, dürfen die Kinder zunächst auch weiterhin Alltagsmasken tragen. Das Schulministerium hat die Schulen bis jetzt (Freitag, 19.02.2021, 18.30 Uhr) noch nicht verbindlich informiert. Sobald wir nähere Informationen erhalten, leiten wir diese an Sie weiter.

Bitte versuchen Sie für Ihr Kind entsprechende Masken zu besorgen.

Mit freundlichen Grüßen
Daniela Rauh

Aktualisierung 17.02.21:

In dem Schreiben der OGGS hat sich ein Fehler in der Emailadresse eingeschlichen. Das Formular wurde überarbeitet.

Wenn Sie bereits einen bestehenden Vertrag für unsere OGGS-Betreuung haben und eine Betreuung für die nächsten Wochen brauchen, dann verwenden Sie bitte dieses Formular.

Aktualisierung 16.02.21:

Update: scheint wieder zu funktionieren

An der Schule ist das Internet ausgefallen. Auch der Iserv-Server ist nicht erreichbar. Videokonferenzen können heute nicht stattfinden. Ebenso funktionieren die Telefonleitungen nicht.

Aktualisierung: 14.02.21:

Liebe Eltern,
die letzte Schul-Mail des MSB lässt bezüglich der Organisation des Wechselunterrichts ab dem 22.02.21 viele Fragen offen, lediglich Eckpunkte sind vorgegeben. Hier eine grobe Zusammenfassung, welche Punkte Berücksichtigung finden sollen:

•möglichst gleich viel Präsenz- und Distanzunterricht
•die Stundentafel und alle Fächer sollen berücksichtigt und umgesetzt werden, vorrangig jedoch Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, (Englisch)
•Sport möglichst im Freien, in der Turnhalle mit Maske, bei körperlicher Anstrengung ohne Maske

Betreuung:
•parallel zum Präsenzunterricht
– „pädagogische Betreuung“ (=Notbetreuung) für Kinder, deren Eltern während des Distanzlernens keine Betreuungsmöglichkeit haben
– „erweiterte Betreuung“ für Kinder, die zu Hause keine lernförderliche Umgebung haben und von der Schule eingeladen werden
•Kinder mit Betreuungsvertrag (OGGS/Randstunde) werden im Anschluss an den Präsenzunterricht zu den üblichen Zeiten betreut
•Kinder ohne Betreuungsvertrag können in der Notbetreuung im Rahmen der Unterrichtszeiten betreut werden
•es ist darauf zu achten, dass konstante Gruppen gebildet werden, sodass die Kinder an Präsenztagen im Unterricht und in der Betreuung maximal zwei feste Bezugsgruppen haben

Personal:
•bei Schwangerschaft oder per Attest nachgewiesener Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe -> Freistellung von der Pflicht zu Präsenzunterricht (dann Einsatz im Distanzlernen)
•Betreuungspersonal (OGGS/Randstunde) kann in der „pädagogischen Betreuung“ und der „erweiterten Betreuung“ eingesetzt werden

Sonstiges:
•keine Klassenfahrten bis zum Beginn der Sommerferien
•keine VERA-Vergleichsarbeiten in Jg. 3 in diesem Schuljahr (stattdessen Verschiebung auf September in Jg. 4)

Was in Teilen vom Ansatz her gut klingt bedeutet einmal mehr die Quadratur des Kreises und lässt sich mit dem vorhandenen Personal unter Einhaltung der geltenden Hygieneregeln kaum gänzlich umsetzen. Wir waren bereits am Freitag zu einem ersten Austausch mit den Schulleitern der anderen Grundschulen in Harsewinkel in einer Videokonferenz und werden die nächsten Tage weitere Planungsarbeiten vornehmen und uns mit dem Schulträger absprechen, um eine möglichst gute Lösung für die Zeit ab dem 22.02.2021 zu finden.
Über die konkrete Ausgestaltung des Wechselunterrichts an unserer Schule informiere ich Sie dann so schnell wie möglich.

Bis dahin halten Sie bitte durch und bleiben Sie gesund!
Mit freundlichen Grüßen

Daniela Rauh
Schulleitung

Aktualisierung:11.02.21:

In der nächsten Woche  findet weiterhin Distanzlernen statt und somit auch am Montag, den 15.02. die Materialausgabe zu den bekannten Zeiten.

Für die Notbetreuung in der nächsten Woche müssen keine neuen Anmeldeformulare für bereits angemeldete Kinder abgegeben werden. Wir übernehmen die Tage automatisch.

Wir sind gespannt, wie das angekündigte Wechselmodell an den Grundschulen aussehen soll , freuen uns die Kinder wieder persönlich zu sehen und hoffen auf eine Entlastung der Familien.

Bleiben Sie gesund!

Daniela Rauh

Aktualisierung 11.02.21:

Die Gütersloher Schulpsycholog*innen bieten seit letzter Woche mittwochs von 9 Uhr bis 11 Uhr und donnerstags von 15 Uhr bis 17 Uhr kurzfristige telefonische Beratung unter folgender Nummer an: 05241  85-1555.

Die anhaltende Herausforderung beim Lernen auf Distanz und beim Beschulen zu Hause bringt für Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte jede Menge Sorgen, Frust und Stress, aber auch manche Vorteile mit sich.

An den beiden genannten Terminen haben Sie direkt eine Beraterin oder einen Berater am Apparat, der ein offenes Ohr hat, die Situation versteht und durch Zuhören entlastet. Gemeinsam mit Ihnen euch werden Ideen entwickelt, die im Alltag helfen können.

Aktualisierung 09.02.21:

Die Notbetreuung findet ab Mittwoch 10.02.21 für die angemeldeten Kinder wieder statt. 🙂

Es gilt für den Linienverkehr aber weiterhin ein Notfahrplan. Es findet kein normaler Schulbusverkehr statt.

Änderungen oder Infos können unter folgendem Link eingesehen werden:

https://www.twv-bus.de/de/neuigkeiten/busverkehr-eingestellt-kreis-guetersloh-stand-08-30-uhr-08-02-21

Aktualisierung 08.02.21:

Liebe Eltern,
aufgrund der anhaltend schwierigen Witterungslage bleiben alle Schulen in Harsewinkel morgen (Dienstag, 09.02.2021) geschlossen. Dies bedeutet, dass KEINE Notbetreuung stattfindet und auch keine Materialpakete mehr abgeholt werden können. Diese Entscheidung hat der Schulträger zusammen mit allen Schulleitungen getroffen, da die Zuwegungen zu den Schulen und insbesondere die Schulhöfe selber nicht sicher befahren/begangen werden können.

Wir hoffen, dass sich die Lage bis Mittwoch wieder entspannt, damit wir dann die Schule für die Notbetreuung wieder öffnen können.

Bitte bleiben Sie gesund und optimistisch!


Mit freundlichen Grüßen

Daniela Rauh

Aktualisierung 07.02.21:

Liebe Eltern und Kinder,

die benötigten Materialien können (nach aktuellem Stand Sonntag 15 Uhr) wie gewohnt am Montag abgeholt werden. Wer aber aufgrund der extremen Wetterlage nicht sicher zur Schule kommt, kann dies auch erst  am Dienstagmorgen erledigen. 

Sicherheit steht für uns alle an oberster Stelle!

Eine Notbetreuung für die angemeldeten Kinder ist eingerichtet.

Sollten sich kurzfristig Änderungen oder neue Informationen ergeben, dann finden Sie dies hier auf unserer Homepage!

Ich wünsche allen einen schönen Sonntag und hoffentlich bringt der Schnee auch ein bisschen Spaß und Freude!

Liebe Grüße
Daniela Rauh

Aktualisierung 02.02.21:

Vorgehensweise bezüglich der Karnevalstage :

Der Freitag bleibt für Kinder in der Notbetreuung bestehen. Unterricht wird an diesem Tag nicht erteilt. Am Montag findet kein beweglicher Ferientag statt. Der bewegliche Ferientag soll nicht verfallen, sondern im Laufe des Schuljahres (eventuell um Pfingsten?) stattfinden. Dazu muss aber erst die Schulkonferenz tagen und abstimmen. Es bleibt aber weiter abzuwarten, wie ab dem 15.02. von Seiten des Schulministeriums verfahren wird!

Online-Elternabend zur Mediennutzung

Gerade im Grundschulalter verändert und erweitert sich die Mediennutzung von Kindern. In dieser Veranstaltung erhalten die Eltern Einblicke in die Faszination der digitalen Lebenswelt ihres Kindes, entwickeln einen klaren Blick für mögliche Probleme, können Ihre persönliche Medienkompetenz erweitern und Fragen zu diesem Bereich stellen.

Der Online-Elternabend findet am 17. März .2021, 20 Uhr statt und richtet sich an Eltern von Schülerinnen und Schülern der Primarstufenschulen. Eine Anmeldung ist bis zum 10. März 2021 auf der Homepage des Medienzentrums unter www.medienzentrum-gt.de möglich.

————————————————————–

Aktualisierung 26.01.21:

Liebe Eltern,
wir wissen nun vom Ministerium, dass der Distanzunterricht bis zum 12.02.2021 fortgeführt werden wird. In den Schulen in NRW findet in der Zeit kein Präsenzunterricht statt.
Die Eltern sind aufgefordert, ihre Kinder möglichst zu Hause zu betreuen. Sollten Sie auf eine Notbetreuung angewiesen sein, weil Sie keine andere Betreuungsmöglichkeit haben, bitte ich Sie das Formular bis Freitag auszufüllen und an folgende Mailadresse zurückzusenden: Daniela.Rauh@harsewinkel.de


Bitte denken Sie daran, dass diesen Freitag (29.01.2021) neben der Zeugnisausgabe für die Jahrgänge 3 und 4, auch die Materialausgabe für die kommende Woche für alle Klassen in den gewohnten Zeitfenstern stattfindet.

Aktualisierung 20.01.2021:

Liebe Eltern,

folgende Informationen möchten wir Ihnen heute zukommen lassen:

Wie sie es bereits in den Medien vernommen haben, werden die Kinder wahrscheinlich noch bis zum 14.  Februar im Distanzunterricht lernen.

Auf eine offizielle Verlautbarung  des Ministeriums warten wir noch.

Die Zeugnisausgabe für die Jahrgänge drei und vier findet am Freitag, den  29.01.2021, statt (siehe zeitlicher Ablauf).

Deswegen würden wir auch einmalig die Materialausgabe auf Freitag, den 29.01.2021, für alle Jahrgänge verlegen.

Übersicht  der Termine für die Materialausgabe:

Montag, 25. 01.2021  /   Freitag, 29.01.2021/  Montag, 08.02.2021

Erledigte Materialien werden abgegeben und neue Materialien werden ausgegeben.

Zeitlicher Ablauf:

 Aula rein – hinten raus 
08.00 – 08.451a1b
09.00 – 09.302a2b
09.45 – 10.153a3b
10.30 – 11.004a4b

Wir danken Ihnen bisher für die gute Zusammenarbeit und dafür, dass Sie Ihre Kinder so toll in diesen doch so turbulenten Zeiten unterstützen. Ich hoffe, dass die Maßnahmen zur Kontaktreduzierung helfen, dass wir bald möglichst schnell wieder im Präsenzunterricht zusammen lernen können.

Bleiben Sie gesund.

Aktualisierung 20.01.2021

Unsere Telefonanlage funktioniert aufgrund einer technischen Störung derzeit nicht.

Aktualisierung 07.01.2021

Sie finden im Elternbrief die Informationen, die uns das Schulministerium heute mitgeteilt hat.

Aktualisierung 06.01.2021:

Liebe Eltern, wir wünschen Ihnen ein gutes neues Jahr.

In der heutigen Pressekonferenz hat unsere Kultusministerin mitgeteilt, dass bis zum 31.01.21 kein Präsenzunterricht stattfindet, die Kinder werden im “ Lernen auf Distanz“ unterrichtet. Es wird eine Notbetreuung geben, deren Rahmenbedingungen noch nicht abschließend geklärt sind,

Weitere Informationen erhalten Sie sobald uns konkrete schriftliche Informationen des Schulministeriums vorliegen.

Aktualisierung 17.12.2020:

Nach Mitteilung des Gesundheitsamtes befindet sich nun die komplette Klasse 4b und ein Teil der 4a in Quarantäne. Die betroffenen Eltern wurden informiert.

Noch einmal die dringliche Bitte: Behalten Sie nach Möglichkeit Ihr Kind zuhause. Nur bei Betreuungsproblemen sollten aktuell Kinder die Schule besuchen. Unsere Klassen waren die letzten Tage immer noch richtig voll und wir hoffen sehr, dass sich nicht noch mehr Kinder infiziert haben.

Bitte reduzieren Sie dringend Ihre Kontakte. Bleiben Sie gesund!

Aktualisierung 15.12.2020:

Wir haben einen positiv getesteten Fall im 4. Jahrgang. Da es in beiden Klassen zu einer Durchmischung im Unterricht kam (Religions- , Band- und Kunstunterricht) und aufgrund der aktuellen Lage, schicken wir die Klassen 4a und 4b ab Mittwoch, den 16.12.20 so lange in den Distanzunterricht, bis wir weitere Informationen durch das Gesundheitsamt erhalten. Dies teilen wir Ihnen natürlich umgehend über die Homepage und per Iserv mit. Wir bitten um Verständnis.

Aktualisierung 14.12.2020:

Liebe Eltern,

die Änderungen für diese Schulwoche finden Sie in dem aktuellen Elternbrief.

Ab Mittwoch erfolgt der Unterricht von 7.50 Uhr – 11.35 Uhr. Im Anschluss können die Kinder mit gültigem Vertrag in der OGS- und Randstunde betreut werden.

Sollten Sie eine Notbetreuung für den 07.01.2021 und den 08.01.2021 benötigen, füllen Sie bitte das u.s. Formular aus und schicken es bis zum 21.12.2020 zurück an: Daniela.Rauh@harsewinkel.de.

Wir wünschen Ihnen, dass Sie weiter gut durch die Coronakrise kommen und bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit!

Aktualisierung 11.12.2020:

Wichtige Informationen des Ministeriums zum Unterricht ab Montag, den 14.012.2020

Bitte beachten Sie auch, dass die Materialien beim Distanzunterricht über die Iserv-Adressen durch die Klassenlehrer versendet werden. Hier auf der Homepage erfolgt keine Einstellung mehr!

Aktualisierung 26.11.2020:

Wie uns vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW bestätigt wurde, beginnen die Weihnachtsferien in diesem Jahr am Freitag, 18.12.2020. Wir beenden den Unterricht vor Weihnachten am Freitag nach dem planmäßigen Unterricht Ihres Kindes.

OGGS- und Randstundenbetreuung finden an diesem Tag wie gewohnt statt.

Am 21.und 22.12.2020 findet in der Schule Uhr eine Notbetreuung statt.

Falls Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, bitte ich Sie den Antrag bis spätestens zum 11.12.2020 ausgefüllt bei der Klassenlehrerin Ihres Kindes abzugeben.

Das Antragsformular finden Sie hier:

Aktualisierung 26.11.2020:

Das Passwort für den Online-Adventskalender haben alle Kinder in einem Weihnachtsbrief über IServ bekommen.

Aktualisierung 20.11.2020:

Verlängerte Weihnachtsferien?!

Liebe Eltern,

Sie haben sicherlich aus der Presse erfahren, dass die Weihnachtsferien in NRW auf den 21. und 22.12.2020 ausgeweitet werden sollen. Aktuell liegt uns noch keine offizielle Verlautbarung zur Verlängerung der Weihnachtsferien seitens des Ministeriums vor. Daher kennen wir noch keine Rahmenbedingungen und können auch noch keine Aussagen z.B. zu einer möglichen Notbetreuung oder OGGS- bzw. Randstundenbetreuung machen. Sobald wir Konkretes vom Ministerium erfahren, werden wir Sie natürlich darüber informieren.

Aktualisierung 18.11.2020

Liebe Eltern,

das Theater Bielefeld überträgt am 22.11.2020 um 15 Uhr via Livestream das Stück „Der Räuber Hotzenplotz„. Möglich machen das die Aktion Lichtblicke und das Radio Bielefeld. Der Livestream kann unterstützt durch die Sparkasse Bielefeld über https://www.radiobielefeld.de/aktionen/der-raeuber-hotzenplotz-livestream.html abgerufen werden.

Vielleicht hat ja die ein oder andere Familie Lust, sich dieses vorweihnachtliche Stück anzusehen. Wir wünschen dabei viel Freude! 🙂

Aktualisierung 12.11.2020

Die TWV hat uns darüber informiert, dass vermutlich ab dem 30.11.2020 die Bielefelder Straße saniert wird. Die Sanierung wird in 3 Bauabschnitten stattfinden. Hier sind einige Haltestellen betroffen, die für den Zeitraum umgelegt werden müssen.  Um die Schüler/innen schon mal vorab informieren zu können, sehen Sie hier die betroffenen Haltestellen und Umleitungsmaßnahmen:

Aktualisierung 10.11.2020:

Was tun, wenn mein Kind krank ist?

Derzeit erreichen uns vermehrt Anrufe von besorgten Eltern, die nachfragen, ob sie ihr Kind trotz Husten und Schnupfen zur Schule schicken dürfen.

Das nachfolgende Schaubild aus dem Schulministerium macht deutlich, dass das Kind zunächst 24 Stunden zur Beobachtung zu Hause bleiben muss und Sie als Eltern dann die weiteren Maßnahmen entscheiden.

Wir danken Ihnen für Ihren verantwortungsbewussten Umgang mit erkrankten Kindern.https://www.schulministerium.nrw.de/system/files/media/document/file/Erkrankung%20Kind%20Schaubild.pdf

Aktualisierung 28.10.2020:

Liebe Eltern, der geplante Informationsabend am 10.11.2020 “ Wohin nach der Grundschule“, muss aufgrund der aktuellen Coronasituation leider entfallen. Informationen zum Übergang von der Grundschule auf eine weiterführende Schule finden Sie auf der Homepage im Bereich Elternpost unter dem Menüpunkt Downloads.

Aktualisierung 25.10.2020:

Sollten Sie in den Herbstferien ins Ausland gefahren sein, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass sich Personen, die sich in einem der ausgewiesenen Risikogebiete aufgehalten haben, sofort und auf direktem Weg in eine 14-tägige häusliche Quarantäne begeben müssen. Auch das zuständige Gesundheitsamt muss umgehend über den Aufenthalt in einem Risikogebiet informiert werden. Diese Maßnahme dient dem Schutz der eigenen Familie und aller Menschen aus dem direkten Umfeld. Dabei spielt es keine Rolle, ob man sich angesteckt hat oder nicht. Welche Staaten zu Risikogebieten erklärt werden, bestimmt das Robert Koch-Institut (RKI) zusammen mit verschiedenen Bundesministerien. Derzeit führt das RKI weltweit zahlreiche Länder auf, darunter eine zunehmende Zahl von Regionen in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union. Die aktuelle Liste ist im Internet unter folgendem Link erreichbar: www.rki.de/covid-19-risikogebiete.

Nach dem Aufenthalt in einem Risikogebiet und der Einreise nach Deutschland entfällt die Pflicht zur Quarantäne ab dem Zeitpunkt, ab dem Einreisende ein negatives Testergebnis nachweisen können.

Hierfür gibt es aktuell zwei Möglichkeiten:

  • Nachweis eines negativen Testergebnisses bei der Einreise, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Dieses ärztliche Zeugnis muss in deutscher oder in englischer Sprache verfasst sein.
  • Testung unverzüglich nach der Einreise, wenn möglich direkt am Flughafen.

Aktualisierung: 09.10.2020:

Das Team der Marienschule wünscht Ihnen und Ihren Familien schöne Herbstferien und bleiben Sie gesund! 🙂

Aktualisierung: 02.10.20

Informationen zu Reiserückkehrern nach den Herbstferien

Sollten Sie in den Herbstferien Urlaub machen, bitten wir Sie sich vorab zu informieren, ob sich ihr Reiseziel in einem Corona-Risikogebiet befindet. Eine täglich aktualisierte Auflistung finden Sie unter:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Sollten Sie aus einem Risikogebiet zurückkehren, müssen Sie zwingend die nachfolgende Informationen zur Quarantänepflicht beachten. Bitte gehen Sie achtsam mit sich und unsere Schulgemeinde um! Herzlichen Dank!

Aktualisierung:10.09.20

Bisher haben wir konsequent bei geöffneten Fenstern und Klassentüren unterrichtet. Da es nun aber herbstlich wird, werden wir künftig verstärkt Stoßlüften. Dafür öffnen wir nach jeder Stunde alle Fenster und Türen und sorgen so für einen Luftaustausch. Da sich dadurch die Raumtemperaturen absenken, bitten wir darauf zu achten, dass die Kinder entsprechend warm angezogen sind. Gerne weisen wir auch auf den Rat der Ständigen Impfkommission (STIKO) hin, die Grippeschutzimpfung durchführen zu lassen, in diesem Jahr auch für chronisch kranke Kinder.  https://www.impfen-info.de/impfempfehlungen/fuer-kinder-0-12-jahre/grippe-influenza.html

Bis zu den Herbstferien soll der Sportunterricht im Freien stattfinden. Sollte es wettertechnisch nicht möglich sein, weichen wir in die Turnhalle aus. Der Sportunterricht wird so gestaltet, dass Kontaktsportarten bis auf weiteres nicht stattfinden.

Aktualisierung: 01.09.20

Immer wieder kommt es zu Unsicherheiten, ob und wann ein Kind aktuell zuhause bleiben muss. Das Ministerium hat dazu ein Schaubild veröffentlicht, das Eltern eine Empfehlung gibt, was bei einer Erkrankung des Kindes zu beachten ist.

Die morgentliche Situation hat sich entspannt, deshalb möchten wir gerne ab Montag 07.09. wieder zur Regelung Schulbeginn 7:55 Uhr zurückkehren. Aktuell kommen auch nur sehr vereinzelte Kinder nach 8 Uhr, der Hauptteil ist um 7:55 Uhr in der Schule.

Aktualisierung: 22.08.20

Nachdem die aktuellen Fallzahlen steigen und in den Nachbarschulen vereinzelte Fälle aufgetreten sind, haben wir unser Hygienekonzept nochmals überarbeitet. Die OGGS bietet nun eigene Räume für die einzelnen Jahrgänge an. In jahrgangsgemischten Räumen und Durchgangszimmern muss eine Maske getragen werden. Die Randstunde hat leider nur zwei Räume und kann weder Abstandsregeln korrekt einhalten, noch Schüler*innen nach Jahrgängen trennen. Deshalb haben wir gemeinsam beschlossen zum Schutz aller, auch hier auf die Maskenpflicht zu bestehen.

Aktualisierung: 13.08.20

Wir starten morgens mit einem offenen Unterricht von 7:50 Uhr bis 8:10 Uhr. Damit entzerren wir das morgentliche Gedränge an Türen und in den Gängen. Auch beim allmorgendlichen Händewaschen gibt es dadurch weniger Staus an den Waschbecken.

Aktualisierung: 12.08.20

Allen Schüler*innen sind heute vorbildlich mit Maske erschienen. 🙂

OGGS und Randstunde sind wieder für alle angemeldeten Kinder geöffnet.

Da Besucher möglichst nur nach Anmeldung das Schulgebäude betreten sollen, gelten folgende Regelungen beim Abholen:

OGGS: Klingeln an der Glocke

Randstunde: Fenster klopfen (s. Schild)

Aktualisierung: 06.08.20

Liebe Eltern, im Hintergrund laufen bereits die Planungen fürs neue Schuljahr auf Hochtouren. Auch wenn wir Ihnen noch nicht auf alle Fragen eine Antwort geben können, ist es uns wichtig, Ihnen schon das mitzuteilen, was für den Start des neuen Schuljahres vorgesehen ist.

Wir sind weiterhin bestrebt, zur Sicherheit Ihrer Kinder alle nötigen Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

Nach den Vorgaben des Landes NRW besteht ab heute ( befristet bis zum 31.08.) in den Schulen eine Pflicht zum Tragen eines Mund- und Nasenschutzes. Bitte geben Sie Ihren Kindern täglich eine Schutzmaske mit in die Schule. Nach Einnehmen des Sitzplatzes darf die Maske abgenommen werden, beim Verlassen des Platzes wird sie wieder aufgesetzt. Schulen dürfen nicht mit eigenen Regelungen von den Vorgaben abweichen.

Ein Betretungsverbot des Schulgebäudes für Sie als Eltern bleibt  weiterhin bestehen. Gespräche mit Lehrkräften, OGGS- und Randstundenpersonal und Schulsekretärin können nur nach einer Terminabsprache stattfinden. Melden Sie sich gerne bei uns!

Elternabende, Schulpflegschaftsitzungen und Schulkonferenzen werden wieder stattfinden. (Termine folgen demnächst)

Wir benötigen von allen Schüler*innen einen Nachweis über eine Masernimpfung. Näheres erfahren Sie auf den anstehenden Elternabenden.

Der Unterricht beginnt am 12.08. für die Klassen 2-4 mit einem offenen Unterrichtsbeginn von 7:50 Uhr bis 8:10 Uhr. Für manche Klassen hat sich das Klassenzimmer geändert. Ansprechpartner sind vor dem Unterrichtsbeginn im Pausenhof!

Der Unterricht in der 1. Woche (bis 14.08.) wird überwiegend durch den Klassenlehrer abgehalten und endet für alle jeweils um 11:35 Uhr. So stellen wir sicher, dass alle Kinder zunächst gut ankommen und sich mit den geltenden Hygienemaßnahmen vertraut machen können.

Die 1. Klassen beenden den Unterricht am Freitag um 10:45 Uhr.

Ab Montag, 17.08.2020 gilt dann der neue Stundenplan mit dem ausgewiesenen Fachunterricht.  

Bitte denken Sie daran die ausgeliehenen Schulbücher aus dem letzten Schuljahr abzugeben!!!

Sportunterricht findet möglichst im Freien statt.

Die Randstundenbetreuung und die OGGS stehen Ihnen bereits ab dem ersten Schultag zur Verfügung, wenn Sie Ihr Kind entsprechend angemeldet haben.

Sollten Sie aus einem ausgewiesenem Risikogebiet aus dem Urlaub zurückgekehrt sein, bitten wir Sie dringend die nachfolgenden Informationen für Einreisende zu beachten:

https://www.mags.nrw/coronavirus

Der Elternabend für die 1. Klassen findet am 10.08. um 19:30 Uhr in der Turnhalle statt.

Bitte aus Platzgründen und wegen Corona-Schutzmaßnahmen nur

1 Elternteil pro Schüler!

Beurlaubung und Krankmeldungen von Schüler und Schülerinnen